Aktueller Bericht im Lindenblatt


Nach der Zwangspause

 

Nach 5 Monaten Zwangspause starten die Musikanten wieder durch. Jetzt können wir wieder alle zusammen proben, so macht es viel mehr Spass. Planungen sind heutzutage zwar etwas provisorisch, aber das hindert uns nicht, die Vorbereitungen für unser Konzert vom 21. und 22. November mit Freude anzugehen. 

Wir planen auch schon weiter, denn im Jahre 2021 darf unser Verein seinen 175. Geburtstag feiern! Zur Vorbereitung der Feiern haben wir ein OK mit den folgenden Personen gebildet: John Bockelmann, Astrid Müller, Sonja Müller, Reto Schmid und Laurent Schlagenwarth.
Was haben wir geplant? Den traditionellen Grillplausch vor den Sommerferien werden wir aufpeppen und unser Jahreskonzert 2020 zu einem Gala-Abend aufwerten. Bis dahin werden wir Sie immer wieder informieren, welche Anlässe wann und wo stattfinden werden. Ein erster Hinweis auf unser Jubiläumsjahr wird bereits im Dezember zu sehen, sein, denn da werden wir ein Adventsfenster gestalten, das … doch lassen Sie sich überraschen! 

In den letzten Monaten war es um unseren Verein ruhig, aber wir hoffen, im nächsten Jahr wieder mehr von uns hören zu lassen. Wir möchten uns bei allen bedanken, die uns immer wieder unterstützen, und sollten sich noch heimliche Musikanten im Dorf aufhalten, die mit uns zusammen musizieren möchten, würden wir uns freuen, wenn Ihr uns bei einer unserer Proben besuchen kommt, und wenn es auch nur zum Ausprobieren ist. Instrumente sind vorhanden. 

Rückblick – Kant. Musiktag in Möhlin


„Zusammen macht es mehr Spass“

Was vor zwei Jahren schon einmal funktionierte, wollten wir unbedingt wiederholen. Zusammen Musizieren – das einfachste auf der Welt.

Die beiden Musikgesellschaften Eiken und Schupfart taten sich auf ein Neues zusammen, um gemeinsam am Kant. Musiktag in Möhlin teilzunehmen. Schon im Januar wurde mit den Proben begonnen und es stellte sich heraus, „Zusammen macht es mehr Spass“! Unter der Leitung von Gábor Németi wurde das Unterhaltungsstück „Let me entertain you“ von Robie Williams einstudiert. Ja wir wollten alle Unterhalten. Das Konzertstück war genau das, was wir den Experten und vor allem auch den Besuchern bieten wollen – Unterhaltungsmusik. Dass es uns Musikanten beim Musizieren auch Spass machte, sah man an unseren strahlenden Gesichtern.
Die Parademusik am Nachmittag wurde von Markus Würsch einstudiert, mit dem alt bekannten Marsch „San Carlo“. Dieses Stück ist ein Strassenfeger, und mit über 40 Musikanten zeigten wir eine Super Leistung in der Parade, die mit 81 Punkten bewertet wurde.


Als nächster grosser Höhepunkt galt der Festakt mit den Ehrungen, denn hier durften wir zwei Musikanten, zu langjährigen Treue zur Musik, gratulieren. André Müller, wurde Aargauischer Musikveteran für 25 Jahre Aktivmitgliedschaft bei der MG Schupfart. Sagenhafte 60 Jahre im Dienste der Schupfarter Musik steht schon André Hasler, er bekam die internationale Medaille von CISM. Er ist eine langjährige grosse Stütze in unserem Verein. Der Jubel im Festzelt war grenzenlos, wer dies Erreicht und so die Treue hält, ist Musikant durch und durch. „Zusammen machte es mehr Spass“ wir hoffen das dieses Projekt sich wiederholt.